Shop now Shop now Shop now  Up to 50% Off Fashion  Shop all Amazon Fashion Cloud Drive Photos Shop now Learn More Shop now Shop now Shop Fire Shop Kindle Learn more Shop now Shop now
Profile for Der Sammler > Reviews

Personal Profile

Content by Der Sammler
Top Reviewer Ranking: 4,206,121
Helpful Votes: 26

Learn more about Your Profile.

Reviews Written by
Der Sammler

Show:  
Page: 1
pixel
Bach: Sonatas and Partitas for Violin Solo BWV 1001-1006 (DG The Originals)
Bach: Sonatas and Partitas for Violin Solo BWV 1001-1006 (DG The Originals)
Price: £4.99

8 of 12 people found the following review helpful
5.0 out of 5 stars TOP-recommendation, 23 May 2012
Verified Purchase(What is this?)
Ich habe mehr als 15 Einspielungen der Solo-Violinwerke Bachs im Regal, kenne sie alle - und höre fast immer diese Aufnahme von Milstein. Sie hat eine "Aura" von Nobilität, souveräner Abgeklärtheit und künstlerischer Integrität, fern jeder zur Schau gestellten Virtuosität, fern jedes Bemühens um Klangschönheit um ihrer selbst willen, fern auch jedes aufgesetzten Pathos. Dadurch berührt mich diese Aufnahme immer wieder zutiefst. Von Milstein gibt es zudem eine ältere Aufnahme (EMI; ebenfalls hervorragend, freilich fehlt die "Altersweisheit", die bei der DG-Aufnahme möglicherweise zu der besonderen Aura beiträgt).

Natürlich kann man auch mit anderen Aufnahmen glücklich werden: Grumiaux (Philips; souverän, besonders klangschön, dabei durchaus tiefsinnig), Szeryng (DG; souverän, etwas pathetischer als Milstein), Kremer (2. Aufnahme bei ECM: faszinierend eigenwillig), Mintz (DG; souverän und unaufgeregt, insofern Milstein nicht unähnlich), Tetzlaff (er hat - mit verschiedenen Geigen - zwei Aufnahmen vorgelegt bei [1.] Virgin und [2.] Hänssler; nach meinem Empfinden spielt er Milstein am ähnlichsten, besonders in der älteren Aufnahme). Für eine "historisch informierte" Aufnahme greife ich zu Rachel Podger (Channel Classics; unaufgeregt, gefällig).

Große Meister, die man mal hören sollte: Szigeti (Vanguard) und der junge Menuhin (EMI).

Große Meister, die mich weniger berühren: Heifetz (RCA; zur Schau gestellte Virtuosität) und Perlmann (EMI; zur Schau gestellte Klangschönheit) - eine Geschmacksfrage!

Eine Ausnahmestellung hat Ida Händel (Testament); ihre Interpretation ist besonders langsam und breit angelegt - durchaus faszinierend.


Beethoven: Friedrich Gulda 1953-7
Beethoven: Friedrich Gulda 1953-7
Price: £39.89

5 of 9 people found the following review helpful
5.0 out of 5 stars Legendary Friedrich Gulda - underrated in anglo-american countries, 22 May 2012
Verified Purchase(What is this?)
Die erste der drei Gesamtaufnahmen der Beethovenschen Klaviersonaten durch den genialen Musiker Friedrich Gulda (1930-2000) wurde sorgfältig aufbereitet und präsentiert sich mit einem sehr ausführlichen Booklet und in überraschend guter Tonqualität.

Sicher kann man trefflich darüber streiten, ob die eine oder andere Passage der einen oder anderen Sonate von einem anderen Künstler oder aber von Gulda selbst später vielleicht "besser" - oder vielleicht auch einfach nur "anders" - interpretiert wurde. Gulda seinerseits - eine solche Haltung haben wohl die meisten großen Musiker - hat in späteren Jahren auch über seine dritte und letzte Gesamteinspielung (bei Amadeo: Gulda spielt Beethoven: Klaviersonaten 1-32 + Klavierkonzerte 1 - 5) gesagt, daß er die Stücke aktuell wieder anders spielen würde.

Nach meinem Empfinden ist die Orfeo-Ausgabe großartig. Sie präsentiert eine früh vollendete Musikerlegende in Bestform und hat durchaus das Zeug, jedem Musikfreund (notfalls) auch als einzige Ausgabe des Beethovenschen Sonatenwerks zu dienen; als Gulda-Fan muß man in jedem Fall zugreifen (die Amadeo-Aufnahme hat man ja bereits).

Eine schöne Ergänzung zur Spielweise Guldas - und ebenfalls von einer gewissen "Aura" umgeben - sind sicher die Gesamtaufnahmen von Schnabel (1930er mono, die erste Gesamtaufnahme überhaupt), von Kempff (1950er mono, aber auch 1960er stereo - sehr "lyrisch", ein deutlicher Gegensatz zur "rhythmischen" Spielweise Guldas), von Arrau und (noch nicht ganz vollendet) von Pollini.


J.S. Bach: The Well-Tempered Clavier 1 & 2
J.S. Bach: The Well-Tempered Clavier 1 & 2
Offered by skyvo-direct
Price: £30.85

4 of 9 people found the following review helpful
5.0 out of 5 stars best WTC (aside Gulda's), 7 Sept. 2010
Tureck's WTC (earlier mono version by Deutsche Grammophone, stereo by BBC legends) is still the best on the market, aside Friedrich Gulda's legendary version. Just listen!


Bach - Well-Tempered Clavier, Book 2
Bach - Well-Tempered Clavier, Book 2

3 of 4 people found the following review helpful
5.0 out of 5 stars best WTC (aside Gulda's), 7 Sept. 2010
Verified Purchase(What is this?)
Tureck's WTC (earlier mono version by Deutsche Grammophone, stereo by BBC legends) is still the best on the market, aside Friedrich Gulda's legendary version. Just listen!


Bach - Well-Tempered Clavier, Book 1
Bach - Well-Tempered Clavier, Book 1

1 of 1 people found the following review helpful
5.0 out of 5 stars best WTC (aside Gulda's), 7 Sept. 2010
Verified Purchase(What is this?)
Tureck's WTC (earlier mono version by Deutsche Grammophone, stereo by BBC legends) is still the best on the market, aside Friedrich Gulda's legendary version. Just listen!
Comment Comment (1) | Permalink | Most recent comment: Dec 29, 2010 2:55 PM GMT


Bach, J.S.: The Well-tempered Clavier, Book 2
Bach, J.S.: The Well-tempered Clavier, Book 2
Offered by skyvo-direct
Price: £13.88

4 of 5 people found the following review helpful
5.0 out of 5 stars best WTC (aside Tureck's), 7 Sept. 2010
Verified Purchase(What is this?)
Gulda's WTC is still the best on the market, aside R. Tureck's legendary versions. Just listen!


Bach, J.S.: The Well-tempered Clavier Bk I
Bach, J.S.: The Well-tempered Clavier Bk I
Price: £4.99

1 of 1 people found the following review helpful
5.0 out of 5 stars best WTC (aside Tureck's), 7 Sept. 2010
Verified Purchase(What is this?)
Gulda's WTC is still the best on the market, aside R. Tureck's legendary versions. Just listen!
Comment Comment (1) | Permalink | Most recent comment: Dec 29, 2010 2:55 PM GMT


Page: 1