£42.99
FREE Delivery in the UK.
In stock.
Dispatched from and sold by Amazon.
Gift-wrap available.
Quantity:1
Computergesteuerte Spielp... has been added to your Basket
Have one to sell?
Flip to back Flip to front
Listen Playing... Paused   You're listening to a sample of the Audible audio edition.
Learn more
See all 2 images

Computergesteuerte Spielpartner: Formen der Medienpraxis zwischen Trivialität und Personalität (German) Paperback – 4 Feb 2014


See all 2 formats and editions Hide other formats and editions
Amazon Price New from Used from
Kindle Edition
"Please retry"
Paperback
"Please retry"
£42.99
£33.31 £53.39
£42.99 FREE Delivery in the UK. In stock. Dispatched from and sold by Amazon. Gift-wrap available.

Product details


More About the Author

Discover books, learn about writers, and more.

Product Description

From the Back Cover

Die Auseinandersetzung mit Computerspielen bietet mehr als nur eine Beschäftigung mit vermeintlichen Vexierspielen zwischen Fiktionalität und Realität. Computerspiele laden dazu ein, über menschliche und künstliche Intelligenz nachzudenken und sie reizen zu Sondierungen über die Diagnose einer „Computergesellschaft“ an. Nicht zuletzt fordern die in ihnen präsentierten computergesteuerten Spielpartner dazu auf, an einer soziologischen Sozialtheorie zu arbeiten, die sich auch auf nicht-menschliche Entitäten einzustellen vermag. Doch der Blick auf den soziologischen Forschungsstand ernüchtert: Spiele im Allgemeinen und Computerspiele im Besonderen nehmen kaum die Beachtung ein, die ihnen etwa in den Diskursen der Massenmedien zukommt.

Jonathan Harth widmet sich deshalb der Medienpraxis im Umgang mit computergesteuerten Spielpartnern. Es wird deutlich, dass menschliche Computerspieler von computergesteuerten Spielpartnern in unterschiedlichem Maße Trivialitäts- aber auch Personalitätsmerkmale erwarten.

 

Der Inhalt

  • Computerspiele und ihre Nutzungsformen
  • Qualitative Sozialforschung und Computertechnik
  • Typologie der Medienpraxis im Umgang mit computergesteuerten Spielpartnern
  • Diskussion der Ergebnisse vor dem Hintergrund soziologischer Theorien

 

 

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende aus den Fachgebieten Soziologie, Medienwissenschaft und Game Studies

 

 

Der Autor

Jonathan Harth arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie der Universität Witten/Herdecke.

About the Author

Jonathan Harth arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie der Universität Witten/Herdecke.

Customer Reviews

There are no customer reviews yet.
5 star
4 star
3 star
2 star
1 star


Feedback